Die stationäre Behandlung

Nicht immer ist eine ambulante Behandlung möglich oder sinnvoll. Kombinierte Therapien oder ein schlechtes Wohlbefinden können Gründe sein, die Krebstherapie stationär durchzuführen.

Auf einer der Abteilungen unserer onkologischen Bettenstation erhalten Patientinnen und Patienten eine rundum Betreuung spezialisierter Fachpersonen. Die Bettenstation wird gemeinsam mit der Universitätsklinik für Radio-Onkologie betrieben.

Die onkologische Bettenstation für Erwachsene besteht aus folgenden Abteilungen:
- allgemein onkologische Abteilungen auf R-Mitte 2, O-Mitte und O-Nord (Bettenhochhaus)
- Leukämieabteilung auf R-Nord (Bettenhochhaus)
- eine palliativ-medizinische Abteilung im SWAN Haus, Etage C

Die Zuweisung auf eine bestimmte Abteilung ist flexibel und ist von der aktuell verfügbaren Bettenanzahl abhängig. Auf allen Abteilungen werden Patientinnen und Patienten in einem 24h-Betrieb von einem Pflegeteam betreut. Das Pflegeteam besteht aus diplomierten Pflegefachpersonen, Fachangestellten Gesundheit und Mitarbeitenden der Pflegeassistenz. 

Fachärztinnen und -ärzte der Universitätsklinik für Medizinische Onkologie sind weiterhin zuständig für die medikamentösen Krebs-/Tumortherapien und stehen auch während dem stationären Aufenthalt in regelmässigen Kontakt mit den Patientinnen und Patienten. Die allgemeine ärztliche Betreuung wird durch ein Ärzteteam der Klinik für Innere Medizin wahrgenommen. Individuell auf die Situation abgestimmt findet der Einbezug weiterer Fachbereiche wie z.B. Physiotherapie, Ernährungsberatung, Psycho-Onkologie, etc. statt. 

Kontakt

Bei Fragen zum Spitalaufenthalt

Die Fachstelle «Koordination Bettendisposition» kümmert sich um die fachgerechte Zuteilung und zeitliche abgestimmte Aufnahme der Patientinnen und Patienten auf unseren stationären onkologischen Einheiten.

Tel. +41 31 632 13 54
E-Mail

Brigitte Herrmann
Koordinatorin Patientenaufnahme
Kontakt per E-Mail

Christine Morgenthaler
Koordinatorin Patientenaufnahme
Kontakt per E-Mail