Die ambulante Therapie

Viele medikamentöse Krebstherapien können ambulant in unserer Poliklinik im Lory-Haus des Inselspitals durchgeführt werden. Das Lory-Haus liegt in einem schönen Park unweit des Inselspital Haupteingangs.

Patientinnen und Patienten bleiben bei einer ambulanten Behandlung zu Hause in ihrem gewohnten Umfeld und kommen nur zur Therapie ins Spital. Die zuständige Ärztin, der zuständige Arzt bespricht den geplanten Behandlungsablauf immer mit den Patientinnen und den Patienten. Wir legen grossen Wert auf eine sorgfältige Behandlungsorganisation und Betreuung – diese sind bei einer ambulanten Behandlung besonders wichtig.

Meist erfolgt vor jeder Therapie eine Blutentnahme. Diese Information ist jeweils in Ihrem Aufgebot für die nächste Therapie enthalten. Die exakte Einhaltung Ihrer Termine ist uns ein Anliegen, trotzdem lassen sich Wartezeiten nicht immer vermeiden. Wir bitten Sie daher sich genügend Zeit einzuplanen und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Therapieablauf

Die ambulanten Therapien finden in der Regel in der Poliklinik im ersten Stock des Lory-Hauses statt. Zur Verabreichung der Therapien stehen mehrere Behandlungsräume mit Therapiestühlen und Betten zur Verfügung. Eine Konsultation mit anschliessender Therapie kann je nach Therapieform von einer Stunde bis zu einem Tag dauern.

Die Therapien werden von erfahrenen und spezialisierten Pflegefachpersonen durchgeführt, welche Sie und Ihre Angehörigen darin begleiten und beraten. Wünsche, Anliegen und Fragen sind wichtig - teilen Sie uns diese mit! Eine Pflegefachperson bereitet mit einer ärztlichen Verordnung die für jeden Patienten, jede Patientin individuell zusammengestellte Therapie vor. Medikamentöse Tumortherapien bzw. Krebstherapien können je nach Behandlungsplan unterschiedlich verabreicht werden: als Infusionen, Spritzen oder in Tablettenform. Bei einer Infusion gelangt das Medikament über einen bestimmten Zeitraum durch einen Venenzugang in den Blutkreislauf. Patientinnen und Patienten werden vor Therapiebeginn in einer Pflegesprechstunde über die Wahl des geeigneten Venenzugangs beraten. 

Während der Therapie

Sie können sich die Zeit gerne mit Aktivitäten wie Lesen, Handarbeiten, Musik oder Hörbücher hören, Rätsel, etc. verkürzen. Wir bieten eine Auswahl von Getränken an. Zwischenverpflegungen dürfen Sie selbstverständlich mitbringen und während des Aufenthalts konsumieren.